l piranha – das Magazin für Musik, DVD, Film, Games und Entertainment – jetzt auch online » The Black Seeds

The Black Seeds

Skank around the world

Groß waren die Erwartungen nach dem Doppelplatinerfolg mit "Solid Ground" in der neuseeländischen Heimat des Reggae/Funk/Soul-Kollektivs The Black Seeds. Nun also all eyes on "Dust And Dirt", den lange ersehnten Nachfolger. Dass dieser ganze vier Jahre auf sich warten ließ, ist dabei nicht nur dem ausgiebigen Tourleben, der Live- und Remix-CD, sondern auch dem Aufstellen auf eigenen Label-Beinen geschuldet. Ein echter Befreiungsschlag. Auch musikalisch.

"Wir haben diesmal mehr Zeit investiert und letztlich sogar Songs für zwei Alben aufgenommen“, so Sänger, Songwriter und Gitarrist Barnaby Weir. Einen großen Vorteil stellen dafür das eigens eingerichtete Studio sowie ihr Label Proville Records dar. „Wir haben viel mit Styles und Sounds experimentiert und jeder hat seinen ganz eigenen Teil dazu beigetragen.“

Das Kollektiv um den Kern von sechs Allround-Musikern ist stolz auf seine offene Art. „Dan und ich übernehmen hauptsächlich das Songwriting und die Lyrics, teilweise werden aber auch einfach Studiojams weiterverfolgt und verfeinert“, erklärt Barnaby. So vereint „Dust And Dirt“ 13 bewährt vielseitige Tracks.

Nebst offen ausgelebter Vorliebe für Reggae fanden auch Referenzen aus Afrobeat, Boogie, Soul und sogar Rock ihren Weg auf den Silberling. Interpretiert durch eine großartige Percussion-, Gitarren- und Bläsersektion, abgerundet durch dezent eingestreute Synthies und wechselnde Gesangsparts.

Die Inspiration für Perlen wie „Pippy Pip“, den ersten Single-Release des Albums, spielte dabei schlichtweg das echte Leben. Herausgekommen sind fast schon spirituelle vier Minuten Musik. „‚Dust and Dirt‘ ist wie ein Spiegel der Gesellschaft, vom Glitzer und Glamour bis hin zum Bodensatz, zum Schmutz. Da geht es eben machmal auch heftig zur Sache“.

Die befreiten, hoffnungsvollen und eindringlichen Texte dazu basieren zum Großteil auf den Stationen, die die Bandmitglieder gerade selbst durchleben. In der Tat, mit „Out Of Light“ beginnt der 13-teilige Reigen recht düster, bevor der bewährte sommerliche Dub-Groove mit reichlich Percussion das Zepter übernimmt, um nicht zuletzt bei „Don‘t Turn Around“ gar im Disco-Boogie zu münden.

„Wir versuchen, uns stets weiterzuentwickeln und musikalisch noch eins auf unsere alte Platte drauf zu setzen“, so Weir, der nebenbei übrigens noch zwei weitere Musikprojekte verfolgt. Die Fans wird es freuen, dass es jetzt aber erst mal wieder auf ausgiebige Welttournee mit den Black Seeds geht, bevor schon die nächsten Releases in den Startlöchern stehen. Wir sehen uns in der ersten Reihe, one foot skankin‘!

Christl Gassner

The Black Seeds
Dust And Dirt
Proville/Indigo

"Dust And Dirt" von The Black Seeds bei mp3.saturn.de

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks

 

Das kommentieren von Artikeln ist deaktiviert.

  • Aktuelle Ausgabe

    Von Eißfeldt zu Boba Fett zu Eizi Eiz zum Delay Lama zu Jan Delay und zurück – Jan Phillip Eißfeldts diverse Alter Egos können durchaus als Beleg für seinen musikalischen Facettenreichtum verstanden werden. mehr...
  • Aktuelle Ausgabe

    Sylvester Stallone und Arnold Schwarzenegger werden im knallharten Actionthriller in ein vermeintlich fluchtsicheres Hightech-Gefängnis gesteckt. mehr...
  • CD des Monats

    Es sind nicht mehr Viele übrig geblieben von der jungen, hungrigen Rapergeneration der Neunziger. Wer nicht im 9-to-5-Job gelandet ist, der musste sich mindestens einmal selbst neu erfinden, um relevant zu bleiben. mehr...
  • DVD des Monats

    Zwei in ihrem Charakter grundverschiedene Ikonen des Rennsports sind die Hauptfiguren im hochspannenden und geschwindigkeits- berauschten Sportdrama von Regisseur Ron Howard. mehr...
  • Piranha auf Facebook

  • piranha playlist

  • Newsletter

    Mail

  • piranha präsentiert

    Tour du Jour
    Ebenso wie der Hörgenuss zuhause, ist Vampire Weekend auch live und in Farbe ein Erlebnis für alle Sinne - und vor allem für die zappeligen Füße. mehr ...
  • Charts

      Die internationalen Charts im August haben keinen eindeutigen Überflieger - diese Woche präsentiert uns 19 verschiedene Spitzenreiter in 19 Charts!

    • piranhas Polltergeist

      Was ist euer Sommer-Hit 2013?

      Ergebnis

      Loading ... Loading ...