l piranha – das Magazin für Musik, DVD, Film, Games und Entertainment – jetzt auch online » Metric

Metric

Isolation und Kollaboration

"Lange schon tragen wir eine präzise Vorstellung, wie wir klingen wollen, mit uns herum", erzählt Sängerin und Tastenfrau Emily Haines. "Als die neue Platte im Kasten war, schallte beim Abhören genau diese Musik aus den Boxen.

Was war diesm al anders? Schließlich ist „Synthetica“ mittlerweile die fünfte Platte der Kanadier. „Wir haben diesmal nicht nachgedacht, was wir machen, wann oder wie wir etwas machen“, versucht Emily Haines eine Erklärung, „wir haben die Lieder passieren lassen. Ihnen dann zugehört und so war schnell klar, welche elf auf die Platte kommen.“

Beim Entwurf der Skizzen dazu hat sich Emily Haines erst einmal an den Ort zurückgezogen, an dem sie geboren wurde, nach Neu-Delhi, um in dieser bewusst gewählten Isolation kreativ zu arbeiten. „Doch dann kommt der Punkt, dann muss ich raus aus der Einsamkeit“, sagt die Sängerin, „denn ab dann entwickeln sich die Skizzen nur in der Kollaboration mit der Band weiter.“

Diese Spannung ist in den Lieder zu spüren. Metric spannen auf „Synthetica“ den musikalischen Schirm weit. Da wird bei der Single „Youth Without Youth“ ordentlich losgerockt, deutlich poppiger geht es bei „Clone“ zur Sache, während „Dreams So Real“ mit einem schwergewichtigen Synthesizer loslegt, der dann von wuchtigen Trommeln und flackernden Gitarren gefressen wird, und über allem schwebt immer Emily Haines betörende Stimme.

Insgesamt lässt sich resümieren: Metrics musikalische Verwegenheit und Intensität, die beim letzten Album ein wenig aus dem Blick geraten waren, sind zurück.

Franz X.A. Zipperer

Metric
Synthetica
PIA S/Rough Trade

"Synthetica" von Metric bei mp3.saturn.de

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks

 

Das kommentieren von Artikeln ist deaktiviert.

  • Aktuelle Ausgabe

    Von Eißfeldt zu Boba Fett zu Eizi Eiz zum Delay Lama zu Jan Delay und zurück – Jan Phillip Eißfeldts diverse Alter Egos können durchaus als Beleg für seinen musikalischen Facettenreichtum verstanden werden. mehr...
  • Aktuelle Ausgabe

    Sylvester Stallone und Arnold Schwarzenegger werden im knallharten Actionthriller in ein vermeintlich fluchtsicheres Hightech-Gefängnis gesteckt. mehr...
  • CD des Monats

    Es sind nicht mehr Viele übrig geblieben von der jungen, hungrigen Rapergeneration der Neunziger. Wer nicht im 9-to-5-Job gelandet ist, der musste sich mindestens einmal selbst neu erfinden, um relevant zu bleiben. mehr...
  • DVD des Monats

    Zwei in ihrem Charakter grundverschiedene Ikonen des Rennsports sind die Hauptfiguren im hochspannenden und geschwindigkeits- berauschten Sportdrama von Regisseur Ron Howard. mehr...
  • Piranha auf Facebook

  • piranha playlist

  • Newsletter

    Mail

  • piranha präsentiert

    Tour du Jour
    Ebenso wie der Hörgenuss zuhause, ist Vampire Weekend auch live und in Farbe ein Erlebnis für alle Sinne - und vor allem für die zappeligen Füße. mehr ...
  • Charts

      Die internationalen Charts im August haben keinen eindeutigen Überflieger - diese Woche präsentiert uns 19 verschiedene Spitzenreiter in 19 Charts!

    • piranhas Polltergeist

      Was ist euer Sommer-Hit 2013?

      Ergebnis

      Loading ... Loading ...