l piranha – das Magazin für Musik, DVD, Film, Games und Entertainment – jetzt auch online » Leona Lewis

Leona Lewis

Ich bin die Diva von nebenan

Sie muss sich nun beweisen. Vor zwei Jahren gelang der 24-jährigen Gewinnerin der britischen Casting-Show „The X Factor“ ein Blitzstart in die Weltkarriere. Dank stimmlicher Klasse, gepaart mit einem bescheidenen Wesen, sprengte die Londonerin mit ihrer Single „Bleeding Love“ und dem Album „Spirit“ manchen Rekord.

Mit dem rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft veröffentlichten Nachfolger „Echo“ will sich Leona festsetzen in der Liga der Whitneys und Mariahs – zumindest musikalisch. Denn ansonsten will Lewis, die mit ihrem langjährigen Freund Lou nun eine Fernbeziehung führt, da sie meist in L.A. lebt, sehr bodenständig bleiben. Wir trafen die Sängerin im Büro ihrer Plattenfirma in London.
Leona, wie würdest du dein neues Album beschreiben?

Es steckt voller guter Gefühle. Einige der Songs sind wieder sehr emotional und balladesk. Aber wir haben auch darauf geachtet, dass genug schnellere und unbeschwerte Stücke dabei sind. Ich denke, die Mischung ist wirklich gut gelungen. Es gibt zum Beispiel auch ein Duett mit Justin Timberlake.

Wie gehst du um mit dem Riesenerfolg und dem Druck, der sich daraus ergibt?

Ich versuche, das zu verdrängen. Es reicht, wenn es alle anderen beschäftigt. Doch natürlich ist der Druck da, ich will das nicht ignorieren. Ich will, dass die Platte ein Erfolg wird, schon wegen der vielen Arbeit, die ich reingesteckt habe. Neun Monate habe ich in L.A. an „Echo“ gearbeitet. Und zwar verdammt hart.

Was ist das Geheimnis deiner Songs?

Ich singe über das, was ich fühle. Die Lieder sind sehr emotional und nachvollziehbar. Das wollen die Leute. Die stehen auf die großen Gefühle. Neulich kam ein Brief von einer Frau, die sich von ihrem Mann hat scheiden lassen. Sie schrieb, mein erstes Album sei der Soundtrack ihrer Trennung gewesen. Auch ein nettes Kompliment (lacht).

Du wirst häufig als schüchtern und zurückhaltend beschrieben. Bist du so?

Ich bin ein eher zurückhaltender, ein etwas reservierter und ruhiger Mensch. Ich brauche eine Weile, um aufzutauen. Wobei ich auch wild sein kann und selbstbewusst bin.

Hat sich dein Leben überhaupt verändert?

Verändert hat sich alles, was offensichtlich ist. Ich stehe in der Öffentlichkeit, ich reise mehr, ich habe mehr Geld und mehr Stress. Nicht verändert hat sich, dass ich am liebsten zu Hause auf dem Sofa liege und DVDs gucke.

Die neue Single heißt „Happy“. Was macht dich sonst noch glücklich?

Familie, mein Freund Lou, meine Freunde. Das einfache Leben.

Es gab Gerüchte über ein Beziehungsende zwischen dir und Lou.

Keine Sorge. Mit uns ist alles gut. Ich bin glücklich, soweit.

Soweit?

Natürlich ist es eine Umstellung, nicht mehr zusammen zu wohnen, auf anderen Kontinenten zu leben und sich die meiste Zeit eben nicht mehr zu sehen. Früher war ich daheim, wenn Lou nach Hause kam. Inzwischen müssen wir unsere Treffen oft Wochen, wenn nicht Monate im Voraus planen, weil ich so viel um die Ohren habe.

Leona, bist du eine Diva?

Na ja, der Begriff „Diva“ ist recht negativ besetzt, aber ich sehe mich als gute Diva. Ich bin die Diva von nebenan.

[Steffen Rüth]

Leona Lewis
Echo
Syco/Sony

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks

 

Das kommentieren von Artikeln ist deaktiviert.

  • Aktuelle Ausgabe

    Von Eißfeldt zu Boba Fett zu Eizi Eiz zum Delay Lama zu Jan Delay und zurück – Jan Phillip Eißfeldts diverse Alter Egos können durchaus als Beleg für seinen musikalischen Facettenreichtum verstanden werden. mehr...
  • Aktuelle Ausgabe

    Sylvester Stallone und Arnold Schwarzenegger werden im knallharten Actionthriller in ein vermeintlich fluchtsicheres Hightech-Gefängnis gesteckt. mehr...
  • CD des Monats

    Es sind nicht mehr Viele übrig geblieben von der jungen, hungrigen Rapergeneration der Neunziger. Wer nicht im 9-to-5-Job gelandet ist, der musste sich mindestens einmal selbst neu erfinden, um relevant zu bleiben. mehr...
  • DVD des Monats

    Zwei in ihrem Charakter grundverschiedene Ikonen des Rennsports sind die Hauptfiguren im hochspannenden und geschwindigkeits- berauschten Sportdrama von Regisseur Ron Howard. mehr...
  • Piranha auf Facebook

  • piranha playlist

  • Newsletter

    Mail

  • piranha präsentiert

    Tour du Jour
    Ebenso wie der Hörgenuss zuhause, ist Vampire Weekend auch live und in Farbe ein Erlebnis für alle Sinne - und vor allem für die zappeligen Füße. mehr ...
  • Charts

      Die internationalen Charts im August haben keinen eindeutigen Überflieger - diese Woche präsentiert uns 19 verschiedene Spitzenreiter in 19 Charts!

    • piranhas Polltergeist

      Was ist euer Sommer-Hit 2013?

      Ergebnis

      Loading ... Loading ...