l piranha – das Magazin für Musik, DVD, Film, Games und Entertainment – jetzt auch online » Justin Bieber

Justin Bieber

"Mein Vorbild ist Michael Jackson"

Das "Royal Garden"-Hotel im Londoner Stadtteil Kensington, Ende April: Vor dem Gebäude trotzen etwa 50 überwiegend weibliche Teenager dem Regen, oben im siebten Stock hat sich Justin Bieber derweil kurzfristig für die nöchsten zwei Stunden abgemeldet:

Er brauche dringend eine Mütze voll Schlaf, der Arbeitstag habe bereits morgens um 7 Uhr mit einem Auftritt beim Frühstücksfernsehen begonnen, und selbst Justin Bieber sei schließlich nur ein... ja, ein was denn überhaupt?

Ein Junge, der gerade erst erfolgreich den Stimmbruch hinter sich gebracht hat? Oder nicht doch bereits ein Mann mit fester Freundin, schnellen Autos und dem - laut US-Wirtschaftsmagazin "Forbes" - Status des "mächtigsten männlichen Teenagers der Welt".

Bieber ist inzwischen wieder wach und sitzt auf einem Sofa, um ihn herum stehen Schüsseln mit Süßigkeiten und Knabberkram, Er denkt über die Frage nach und sagt: „Dass ich seit ein paar Monaten volljährig bin, gibt mir mehr Freiheiten. Ich muss nicht mehr auf das hören, was meine Eltern mir sagen.“

Rebellion jedoch, sie liegt nicht einmal als Hauch in der Luft. „Meine Eltern können mir vertrauen und müssen sich keine Sorgen um mich machen. In der Regel treffe ich gute und vernünftige Entscheidungen.“ Alles andere als unklug dürfte es sicher auch gewesen sein, die musikalischen Koordinaten für das neue Album „Believe“ ein Stück weit zu verschieben.

Und zwar in Richtung Power-House-Pop mit gelegentlichen Gastrappereinlagen. Drake ist dabei, Ludacris und selbst eine Nicki Minaj. „Der Song, den ich mit Drake geschrieben habe und singe, heißt ‚Right Here‘“, sagt Bieber. „Ich liebe den Song über alles.“ Auch „All Around The World“, die Ludacris-Kollaboration, hat anständig Dampf und klingt wie eine Kreuzung aus Daft Punk und David Guetta.

Als Produzenten sind unter anderem Diplo, Babyface und Rodney Jerkins mit von der Partie. „Ich wollte ein Album aufnehmen, das nicht nur den sehr jungen Fans gefällt, sondern auch Leute in meinem Alter oder noch Ältere anspricht“, so Justin. „Mir ist aufgefallen, dass immer mehr ältere Fans zu den Konzerten kommen. Sogar erwachsene Männer sind dabei. Das finde ich echt cool.“

Aber natürlich wolle er die kleinen Fans nicht verprellen und niemand müsse Angst haben dass „Believe“ nicht durchgängig jugendfrei sei. „Erwachsene sollen meine Musik nicht kindisch finden, für junge Menschen soll sie nicht zu erwachsen sein.“

Oft genug scheitern Teeniestars beim Übertritt in die Musikwelt der Großen, doch bei Bieber scheinen die Chancen gut zu stehen, dass er eine Karriere hinbekommt wie, sagen wir mal, Justin Timberlake – erst belächelt, später verehrt. „Ich sehe mich als Künstler, der das Unterhaltungsgeschäft liebt und der immer sein Bestes gibt und sich stetig steigern und verbessern möchte. Mein Vorbild in dieser Hinsicht ist Michael Jackson. Ich denke, ich bin auf einem guten Weg, meine Ziele zu erreichen.“

Steffen Rüth

Justin Bieber
Believe
Island/Universal

"Believe" von Justin Bieber bei mp3.saturn.de

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks

 

Das kommentieren von Artikeln ist deaktiviert.

  • Aktuelle Ausgabe

    Von Eißfeldt zu Boba Fett zu Eizi Eiz zum Delay Lama zu Jan Delay und zurück – Jan Phillip Eißfeldts diverse Alter Egos können durchaus als Beleg für seinen musikalischen Facettenreichtum verstanden werden. mehr...
  • Aktuelle Ausgabe

    Sylvester Stallone und Arnold Schwarzenegger werden im knallharten Actionthriller in ein vermeintlich fluchtsicheres Hightech-Gefängnis gesteckt. mehr...
  • CD des Monats

    Es sind nicht mehr Viele übrig geblieben von der jungen, hungrigen Rapergeneration der Neunziger. Wer nicht im 9-to-5-Job gelandet ist, der musste sich mindestens einmal selbst neu erfinden, um relevant zu bleiben. mehr...
  • DVD des Monats

    Zwei in ihrem Charakter grundverschiedene Ikonen des Rennsports sind die Hauptfiguren im hochspannenden und geschwindigkeits- berauschten Sportdrama von Regisseur Ron Howard. mehr...
  • Piranha auf Facebook

  • piranha playlist

  • Newsletter

    Mail

  • piranha präsentiert

    Tour du Jour
    Ebenso wie der Hörgenuss zuhause, ist Vampire Weekend auch live und in Farbe ein Erlebnis für alle Sinne - und vor allem für die zappeligen Füße. mehr ...
  • Charts

      Die internationalen Charts im August haben keinen eindeutigen Überflieger - diese Woche präsentiert uns 19 verschiedene Spitzenreiter in 19 Charts!

    • piranhas Polltergeist

      Was ist euer Sommer-Hit 2013?

      Ergebnis

      Loading ... Loading ...