l piranha – das Magazin für Musik, DVD, Film, Games und Entertainment – jetzt auch online » JD McPherson

JD McPherson

Signs & Signifiers

Concord/Universal

Der Mann aus dem Kaff Broken Arrow im provinziellen US-Bundesstaat Oklahoma ist ein echtes Multitalent: Er hat mehrere Uni-Abschlüsse (u.a. in Kunstgeschichte und Open Media), spielt zahlreiche Instrumente und kultiviert zudem einen Sound, den es in dieser Form tatsächlich noch nicht gegeben hat.

Das Konzept seiner Arbeit: Authentischer Rock‘n‘roll der fünfziger Jahre in der Manier von Buddy Holly, Jerry Lee Lewis, Little Richard, Chuck Berry oder auch Elvis Presley trifft auf markante Elemente der modernen Musikkultur. Darunter zum Beispiel das Piano-Loop aus „Enter The Wu-Tang Clan“, der Tambourin-Beat aus „Mama, He Treats Your Daughter Mean“ (Ruth Brown) oder das Tremolo-Gitarren-Lick aus „How Soon Is Now“ (The Smiths).

Was einem ebenso unkonventionellen wie bahnbrechenden Brückenschlag zwischen den Generationen und Genres gleichkommt. Wobei die zwölf Stücke seines Debütalbums „Signs & Signifiers“ zwischen gefühlvollen Balladen und straighten Rockern, retrohaften Eigenkompositionen, aber auch gekonnten Coverversionen wie Tiny Kennedys „Country Boy“ pendeln –und von der Produktion her exakt so klingen, als stammten sie aus der goldenen Ära der Chromschlitten, Bienenkorbfrisuren nebst Petticoats.

Ein verrückter Ansatz, der allerdings verdammt viel Spaß macht. Bitte mehr davon!

Marcel Anders

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks

 

Das kommentieren von Artikeln ist deaktiviert.

  • Aktuelle Ausgabe

    Von Eißfeldt zu Boba Fett zu Eizi Eiz zum Delay Lama zu Jan Delay und zurück – Jan Phillip Eißfeldts diverse Alter Egos können durchaus als Beleg für seinen musikalischen Facettenreichtum verstanden werden. mehr...
  • Aktuelle Ausgabe

    Sylvester Stallone und Arnold Schwarzenegger werden im knallharten Actionthriller in ein vermeintlich fluchtsicheres Hightech-Gefängnis gesteckt. mehr...
  • CD des Monats

    Es sind nicht mehr Viele übrig geblieben von der jungen, hungrigen Rapergeneration der Neunziger. Wer nicht im 9-to-5-Job gelandet ist, der musste sich mindestens einmal selbst neu erfinden, um relevant zu bleiben. mehr...
  • DVD des Monats

    Zwei in ihrem Charakter grundverschiedene Ikonen des Rennsports sind die Hauptfiguren im hochspannenden und geschwindigkeits- berauschten Sportdrama von Regisseur Ron Howard. mehr...
  • Piranha auf Facebook

  • piranha playlist

  • Newsletter

    Mail

  • piranha präsentiert

    Tour du Jour
    Ebenso wie der Hörgenuss zuhause, ist Vampire Weekend auch live und in Farbe ein Erlebnis für alle Sinne - und vor allem für die zappeligen Füße. mehr ...
  • Charts

      Die internationalen Charts im August haben keinen eindeutigen Überflieger - diese Woche präsentiert uns 19 verschiedene Spitzenreiter in 19 Charts!

    • piranhas Polltergeist

      Was ist euer Sommer-Hit 2013?

      Ergebnis

      Loading ... Loading ...