l piranha – das Magazin für Musik, DVD, Film, Games und Entertainment – jetzt auch online » Huntress

Huntress

Die wilde Jagd

Donnerwetter, da will es aber jemand wissen. Mit ihrem Debüt "Spell Eater" versetzen Huntress aus Kalifornien die Heavy Metal-Welt gehörig in Aufruhr - und das liegt wohlgemerkt nicht nur an Frontkriegerin und Sängerin Jill Janus.

Dass in Kalifornien nicht nur die Sonne scheint, während braungebrannte Bodybuilder vollbusige Blondinen vor dem Ertrinken retten, war klar. Derart dunkle Wolken hätte man dann aber doch nicht erwartet. Huntress jedenfalls scheren sich einen Dreck um die glitzernde Welt von Hollywood und Malibu Beach und haben ihre Seelen den Dämonen harter Musik verkauft.

Und das hat sich gelohnt: Schon vor der Veröffentlichung des Erstlings „Spell Eater“ war die Formation in aller Munde. Das freut Jill riesig. „Wir haben gesiegt“, postuliert die Dame mit mindestens zwei überzeugenden Argumenten. „Es war ein langer Weg, doch am Ende hat es sich ausgezahlt, dass wir authentisch geblieben sind.“

Was die Sängerin mit authentisch meint, wird beim Hörgenuss von „Spell Eater“ schnell klar: donnernder Metal der alten Schule, roh, unverfälscht und hungrig. „Trends kümmern uns herzlich wenig. Wir werden immer nur die Musik schreiben, die wir lieben.“ Und die darf gern auch mal okkult, finster und blutdürstend sein. Warum das so ist, erklärt sich Kämpfernatur Jill Janus wie folgt:

„Die Texte wurden mir zugebeamt – als hätte sich meine Schädeldecke geöffnet und die Worte hereinfließen lassen, so dass ich sie gleich herausbrüllen konnte.“ Wie praktisch.

Auf die leichte Schulter nehmen Huntress ihre Band natürlich nicht. Im Gegenteil: Jedes Mitglied gibt alles dafür – und im Falle von Jill führt das zu beeindruckenden Kreischtiraden wie in „Aradia“. „Dieser Song ist der beste Beweis dafür, dass ich während der Aufnahmen besessen war. In mir wohnt eine alte Hexe, die mein wahres Ich ist.“

Gekauft. Und bei der vier Oktaven umfassenden Stimme nicht schwer zu glauben. Aufgewachsen auf einer Farm in den für ihre okkulte Energie bekannten Catskill Mountains, kam Jill schon früh in Kontakt mit dem Übersinnlichen. „Deshalb verehre ich auch Artemis, die Göttin der Jagd, und habe meine Band ihr und der weißen Hexerei gewidmet.“

Dabei war Miss Janus nicht immer in der Metal-Welt aktiv: „Mit 14 tourte ich mit einem Opernensemble durch Europa, was meine Augen für die alte Welt geöffnet und geschärft hat.“ All diese ungewöhnlichen Stationen ihres Lebens kommen uns nun zugute – in Form eines kompromisslosen und starken Metal-Albums, das nicht mal daran denkt, Gefangene zu machen.

„Wir sind nicht totzukriegen. Mein ganzes Leben besteht aus Huntress. Ich gab mein Haus auf, verkaufte mein Auto und die meisten meiner Besitztümer, um effizienter arbeiten zu können. Alles, was zählt, sind meine Ziele. Und ich werde mir die Krone holen.“ Gut gebrüllt, Löwin!

Björn Springorum

Huntress

Spell Eater
Napalm/edel

"Spell Eater" von Huntress bei mp3.saturn.de

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks

 

Das kommentieren von Artikeln ist deaktiviert.

  • Aktuelle Ausgabe

    Von Eißfeldt zu Boba Fett zu Eizi Eiz zum Delay Lama zu Jan Delay und zurück – Jan Phillip Eißfeldts diverse Alter Egos können durchaus als Beleg für seinen musikalischen Facettenreichtum verstanden werden. mehr...
  • Aktuelle Ausgabe

    Sylvester Stallone und Arnold Schwarzenegger werden im knallharten Actionthriller in ein vermeintlich fluchtsicheres Hightech-Gefängnis gesteckt. mehr...
  • CD des Monats

    Es sind nicht mehr Viele übrig geblieben von der jungen, hungrigen Rapergeneration der Neunziger. Wer nicht im 9-to-5-Job gelandet ist, der musste sich mindestens einmal selbst neu erfinden, um relevant zu bleiben. mehr...
  • DVD des Monats

    Zwei in ihrem Charakter grundverschiedene Ikonen des Rennsports sind die Hauptfiguren im hochspannenden und geschwindigkeits- berauschten Sportdrama von Regisseur Ron Howard. mehr...
  • Piranha auf Facebook

  • piranha playlist

  • Newsletter

    Mail

  • piranha präsentiert

    Tour du Jour
    Ebenso wie der Hörgenuss zuhause, ist Vampire Weekend auch live und in Farbe ein Erlebnis für alle Sinne - und vor allem für die zappeligen Füße. mehr ...
  • Charts

      Die internationalen Charts im August haben keinen eindeutigen Überflieger - diese Woche präsentiert uns 19 verschiedene Spitzenreiter in 19 Charts!

    • piranhas Polltergeist

      Was ist euer Sommer-Hit 2013?

      Ergebnis

      Loading ... Loading ...