l piranha – das Magazin für Musik, DVD, Film, Games und Entertainment – jetzt auch online » Die Eiserne Lady

Die Eiserne Lady

Streep-Tease

Keinen Zweifel an ihrer gesammelten Schauspielerfahrung und ihrem Können lässt Meryl Streep als Eiserne Lady Margaret Thatcher im Biopic der Regisseurin Phyllida Lloyd. 

Als Querschnitt durch die jüngere politische Vergangenheit Großbritanniens eignet sich das Biopic über Margaret Thatcher weniger. Als Rückblick auf eine große, die Nation prägende Karriere macht Regisseurin Phyllida Lloyd in „Die Eiserne Lady“ jedoch alles richtig. Mit Meryl Streep in der Hauptrolle, die in der Rolle der streitbaren Premierministerin sämtliche Facetten ihres Könnens zeigt, lebt die nicht minder umstrittene filmische Biografie von der Präsenz der Ausnahmeschauspielerin. Vom Aufstieg in einer Männerdomäne, vom Kampf gegen Vorurteile und für die eigenen Wertvorstellungen, von verbissenen Machtkämpfen und politischen Manövern erzählt Lloyd in ihrem eleganten Biopic, die Tragweite der angeschnittenen Themen und ihre bis heute spürbaren Konsequenzen werden jedoch ausgeklammert.

Angesichts des bis heute sehr unterschiedlich eingeschätzten bis heftig umstrittenen politischen Erbes Thatchers eine kluge Entscheidung. Ebenso sehr wie ideologische Grabenkämpfe erhitzte aber die Darstellung der noch lebenden Thatcher als geistig verwirrte Pensionistin die britischen Gemüter. Als Kontrast zur Proto-Powerfrau, die in den siebziger und achtziger Jahren radikal das Gesicht Großbritanniens veränderte, funktionieren diese Szenen jedoch ausgesprochen gut.

Denn Streep und Lloyd geht es weniger um offensichtliches Politikgeplänkel, egal welcher Tragweite. Ihnen ist es sehr viel wichtiger, einen Blick auf den Menschen hinter der Staatsoberhauptfassade zu erhaschen. Egal ob Thatcher-Gegner oder Bewunderer der harten Dame, „Die Eiserne Lady“ erweist sich für beide Lager als packendes Schauspielerkino höchster Güte.  
Patrick Winkler

Die Eiserne Lady
GB 2011 | Concorde
Regie: Phyllida Lloyd
Darsteller: Meryl Streep, Jim Broadbent, Alexandra Roach
Features: Making Of, Featurettes, Interviews, Wendecover

Fazit: elegantes Biopic über die umstrittene Politikerin mit oscarprämierter Glanzleistung von Meryl Streep

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks

 

Das kommentieren von Artikeln ist deaktiviert.

  • Aktuelle Ausgabe

    Von Eißfeldt zu Boba Fett zu Eizi Eiz zum Delay Lama zu Jan Delay und zurück – Jan Phillip Eißfeldts diverse Alter Egos können durchaus als Beleg für seinen musikalischen Facettenreichtum verstanden werden. mehr...
  • Aktuelle Ausgabe

    Sylvester Stallone und Arnold Schwarzenegger werden im knallharten Actionthriller in ein vermeintlich fluchtsicheres Hightech-Gefängnis gesteckt. mehr...
  • CD des Monats

    Es sind nicht mehr Viele übrig geblieben von der jungen, hungrigen Rapergeneration der Neunziger. Wer nicht im 9-to-5-Job gelandet ist, der musste sich mindestens einmal selbst neu erfinden, um relevant zu bleiben. mehr...
  • DVD des Monats

    Zwei in ihrem Charakter grundverschiedene Ikonen des Rennsports sind die Hauptfiguren im hochspannenden und geschwindigkeits- berauschten Sportdrama von Regisseur Ron Howard. mehr...
  • Piranha auf Facebook

  • piranha playlist

  • Newsletter

    Mail

  • piranha präsentiert

    Tour du Jour
    Ebenso wie der Hörgenuss zuhause, ist Vampire Weekend auch live und in Farbe ein Erlebnis für alle Sinne - und vor allem für die zappeligen Füße. mehr ...
  • Charts

      Die internationalen Charts im August haben keinen eindeutigen Überflieger - diese Woche präsentiert uns 19 verschiedene Spitzenreiter in 19 Charts!

    • piranhas Polltergeist

      Was ist euer Sommer-Hit 2013?

      Ergebnis

      Loading ... Loading ...